AIDO Sezione Provinciale Bolzano

www.aido.it/bolzano
« indietro

AVIS, ADMO, AIDO, ADISCO kooperieren: Vorstellung mit LR Theiner am 13. April

13/04/2013
AVIS, ADMO, AIDO, ADISCO kooperieren: Vorstellung mit LR Theiner am 13. April LPA - Vier Freiwilligen-Vereinigungen, die sich für Blut-, Knochenmark-, Organ- beziehungsweise Nabelschnurblutspenden einsetzen, wollen unter dem Motto "Leben-unser gemeinsames Ziel" zusammenarbeiten. Diese "Südtiroler Premiere" der Zusammenarbeit, die auf Anregung der Landesabteilung Gesundheitswesen zustande gekommen ist, wird Landesrat Richard Theiner am Samstag, 13. April, im Kloster Neustift vorstellen. Die Vereinigungen AVIS (Blutspender), ADMO (Knochenmarkspender), AIDO (Organspender), ADISCO (Nabelschnurblutspenderinnen) wollen in Zukunft verstärkt gemeinsam auftreten, um auf die Bedeutung der Spendebereitschaft in der Bevölkerung hinzuweisen. Viele Menschen besitzen nämlich beste Voraussetzungen, um anderen Menschen Blut, Gewebe, Knochenmark oder Organe zu spenden und durch diese großherzige Geste Schwerkranke vor dem Tod zu retten, bei der Wiederherstellung körperlicher Funktionen mitzuwirken und die Lebensqualität von Patienten erheblich zu verbessern. Das gemeinsame Ziel der vier Vereinigungen AVIS, ADMO, AIDO und ADISCO ist es, die eigne Tätigkeiten vorzustellen, damit die Bevölkerung Einblick in die gemeinnützige Arbeit erhält und dadurch die Spendebereitschaft geweckt oder erhöht wird. Landesrat Richard Theiner wird am Samstag, den 13. April 2013 um 10.30 Uhr im Kloster Neustift in Vahrn gemeinsam mit den Landes-Vorsitzenden der Vereinigungen AVIS (Erich Hanni), ADMO (Gregorio Tranquillini), AIDO (Annamaria Saviolo) und ADISCO (Marisa Cantisani) die Zusammenarbeit der Freiwilligen-Vereinigungen unter dem Motto "Leben - unser gemeinsames Ziel" sowie eine neue gemeinsame Informationskampagne vorstellen. An der Veranstaltung nimmt auch die Weltklasse-Skisportlerin Denise Karbon teil, die über ihre nunmehr zehnjährige Unterstützung der Blutspendervereinigung AVIS berichten wird
torna su